Kategorie: Seniorensport

Ein Dankeschön für Manfred Spieler

TSV Rettigheim

Seniorensportgruppe‘88

Auch im Jahr 2017 bedankt sich die Walking Gruppe bei ihrem Abteilungsleiter Manfred Spieler für die vorbildliche Organisation und das wunderbare Training an jedem Mittwoch. Wie man dem Bild entnehmen kann ist jeden Mittwoch wörtlich zu nehmen, denn an diesem Tag herrschte Mal wieder echtes Sauwetter, aber das hat die 20 Walker nicht davon abgehalten ihr Training durchzuführen.

Klack-klack, klack-klack, klack-klack.

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der das schnelle Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Der Einsatz von Stöcken macht aus Nordic Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Gehen auf die nordische Art gilt als eine der gesündesten Sportarten überhaupt. Etwa jeder fünfte Deutsche geht inzwischen „am Stock“, bei den Frauen über 50 sogar jede Dritte. Nordic Walking ist damit die beliebteste Sportart, mit der viele Sportwillige neu einsteigen.

Jeden Mittwochmorgen um 8.45 Uhr trifft sich die Nordic-Walking-Gruppe des TSV Rettigheim am Eingang zum Sportplatz. Bei Wind und Wetter, bei Regen oder Hitze, da ganze Jahr über geht es mit den Stöcken in den Wald. Betreut wird die Gruppe dabei nun schon seit mehr als zehn Jahren von Manfred, Spieler, der ehrenamtlich die Truppe führt und anleitet.

Am Ende des Jahres überreichte Thomas Scheuring im Auftrag der Teilnehmer und Teilnehmerinnen als kleines Dankeschön ein Geschenk an Manfred Spieler für sein uneigennütziges Engagement während des ganzen Jahres. Vielen Dank Manfred und bleibe bitte so unermüdlich dabei.

Verleihung der Sportabzeichen 2017

Foto: Daniela Kretz

TSV Rettigheim Seniorensportgruppe‘88

Verleihung der Sportabzeichen 2017

Von Mai bis September eines jeden Jahres bietet die Seniorensportgruppe’88 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, die Disziplinen des Sportabzeichens zu trainieren und die Prüfungen darin abzulegen. Im Herbst folgt dann bei einer Feier die Verleihung der Abzeichen und Urkunden.Zur Verleihung 2017 eingeladen waren die erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen in das Clubhaus Rettigheim. Nach dem Badnerlied zur Eröffnung begrüßte Bertold Ronellenfitsch neben den Sportlern und Sportlerinnen besonders Bürgermeister Jens Spanberger mit Gattin Claudia, den Vorsitzenden des TSV Rettigheim Manfred Kretz mit Gattin Daniela sowie den Abteilungsleiter der Seniorensportgruppe’88 Manfred Spieler.

In der Folge gab Bertold Ronellenfitsch Erläuterungen zum abgelaufenen Jahr. Die Kampfrichter der Sportabzeichengruppe waren drei Mal bei großen Sporttagen und dreizehn Mal bei Trainings- und Prüfungsterminen im Einsatz. Dazu kamen noch viele Termine auf der Radstrecke in Walldorf, im Wald mit den Nordic Walkern, in den Freibädern Östringen und Wiesloch für die Schwimmer und etliche Termine für Leute, die Schicht arbeiteten oder verletzt waren. Die Sondertermine für junge Leute, die sich bei der Polizei bewerben wollen, eingeschlossen, ergab das 40 Einsätze im ganzen Jahr. Zwei Familien haben das Familienabzeichen erhalten: Familie Klein aus Rettigheim und Familie Hellmich aus Neulußheim. Die Teilnehmer kamen aus fünfzehn Orten der Region.

Besonderer Dank war zu sagen den Kampfrichtern, den Riegenführern, dem Prüferteam, ohne die die großen Sportabzeichentage nicht zu bewältigen wären.

545 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Übungen für das Sportabzeichen versucht, 376 davon waren erfolgreich und erhielten eine Urkunde und das Abzeichen, eine bemerkenswerte Bilanz.

In seinen Worten bedankte sich Bürgermeister Jens Spanberger, dem selbst das fünfte Abzeichen in Gold verliehen wurde, bei der Seniorensportgruppe’88 für ihr großes Engagement für die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen und hob den gesundheitlichen Aspekt der Aktion hervor. Besonders beeindruckt war er von den vielen Menschen, die durch das Sportabzeichen sportlich aktiv waren.

Die folgenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen konnten mit Urkunde und Abzeichen ausgezeichnet werden: Niklas Teichmann Silber 1, Berthold Klein S3, Ann-Margrit Hellmich S4, Ingeborg Grimmer S11, Adolf Pikal S18; Christian Merz Jugend Gold 2, Hildegard Wojtech G2, Siegmar Süsse G2, Simone Warth G2, Manfred Kretz G2, Christoph Wohlfarth G3, Dr. Alexandra Klein G3, Florin Teichmann JG4, Thomas Dehoust G4, Anke Volpp G5, Jens Spanberger G5, Friedrich Förderer G7, Manfred Benz G9, Uwe Östringer G10, Bernhard Werstein G10, Hartmut Filsinger G10, Jürgen Spieler G12, Michaela Östringer G12, Reiner Meyer G12, Peter Lachemann G13, Sandra Laier G13, Oskar Seßler G14, Reinhard Metzger G15, Hans-Bernd Meier G16, Günther Rudolf G18, Manfred Spieler G27, Michael Grimmer G28, Friedrich Östringer G28.

Ein gemeinsames Mahl, intensive Gespräche und knifflige Quizfragen bildeten den unterhaltsamen Rahmen der Verleihungsfeier.

bero

Der Sportabzeichensommer 2017 ist Vergangenheit

Die letzten Teilnehmer der Sportabzeichenaktion 2017 haben ihre restlichen Disziplinen im Laufe des September endgültig abgeschlossen. Als Lohn für die sportlichen Anstrengungen des Sommers können jetzt bei verschiedenen Verleihungsfeiern Urkunden und Abzeichen an die erfolgreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen überreicht werden.

Aus der GS Tairnbach, der Kraichgauschule Mühlhausen, der GS Rettigheim, der Brunnenbergschule Malschenberg, der Schlossbergschule Rotenberg und der Mannabergschule Rauenberg sowie dem Ferienspaß der Gemeinde haben 512 Kinder die verschiedenen Disziplinen in Angriff genommen. Dazu kommen noch 33 Erwachsene aus den umliegenden Orten. Insgesamt haben also 545 Menschen aus unserer Region sich sportlich bewegt, sind aktiv geworden. An 376 Bewerber und Bewerberinnen, die alle Bedingungen erfüllt haben,  kann das Deutsche Sportabzeichen 2017 verliehen werden.

Erfreulich ist zu vermerken, dass die Grundschule Tairnbach, die Brunnenbergschule Malschenberg und die Schlossbergschule Rotenberg beim Sportabzeichenwettbewerb der Schulen unter den Bestplatzierten der Gruppe A gelandet sind. Sie erhielten vom Sportkreis Heidelberg dafür einen Geldpreis.

Neben den zwei großen Sportabzeichentagen der Schulen war das Prüferteam an 13 Trainings- und Prüfungstagen im Stadion Mühlhausen, an vielen Terminen auf der Radstrecke in Walldorf, im Wald mit den Walkern / Nordic Walkern und in den Schwimmbädern Östringen und Wiesloch unterwegs. Sondertermine für Polizeibewerber kamen hinzu, so dass am Ende des Sommers 40 Einsätze zu verzeichnen waren.

In den Monaten Mai bis September eines jeden Jahres bietet die Seniorensportgruppe’88 des TSV Rettigheim Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit einer sinnvollen sportlichen Betätigung. Wie die Zahlen belegen, wird dieses Angebot auch sehr gut genutzt. In diesem Jahr kamen die Bewerber aus 15 Orten der Region.

Das Ergebnis des Jahres 2017 ist bemerkenswert. Allen erfolgreichen Teilenehmern und Teilnehmerinnen einen herzlichen Glückwunsch!

bero